Depot Update Dezember 2020

Der Dezember ist zu Ende gegangen und es wird Mal wieder Zeit für mein monatliches Aktien Depot-Update. Hier dokumentiere ich meine Käufe, Einnahmen und alle anderen Aktivitäten rund um mein Depot.

Die Genehmigung des Impfstoffes von Pfizer / Biontech und die beginnende Impfperiode Ende Dezember haben weiterhin für Aufschwung an der Börse gesorgt. Im Vergleich zu den vorangegangenen Monaten macht es daher auch Mal wieder Spaß auf den Depotwert zu schauen.

Das Jahr 2020 war zwar aus lebensweltlicher Sicht ein Jahr zum Vergessen, allerdings boten sich für Börsianer zahlreiche, hochkarätige Investmentchancen.

Was hat sich in meinem Depot im Dezember getan?


Verkauf von …

Im Dezember gab es keine Verkäufe.


Trader-Konto_728x90

Kauf von …

In diesem Monat habe ich mein REIT-Portfolio um eine Position erweitert, ansonsten wurden nur meine Sparpläne ausgeführt. Namentlich geht es bei dem Einmalkauf um National Retail Properties (NNN).

National Retail Properties ist ein amerikanischer triple-net REIT mit 3.114 Immobilien und einer 31-jährigen Historie von Dividendenerhöhungen. Die meisten Vermietungen bestehen aus Langzeitverträgen mit einer Laufzeit von 10+ Jahren. Die Mieter-Auslastung beträgt aktuell 98,4%.

Investor Präsentation NNN | http://investors.nnnreit.com/CorporateProfile
Investor Präsentation NNN | http://investors.nnnreit.com/CorporateProfile

2020 war auf jeden Fall ein schwieriges Jahr für Retail-Reits und die Preise sind massiv eingebrochen, da viele Geschäfte durch die Lockdowns geschlossen bleiben mussten.

Nichts desto trotz konnte NNN auch in diesem Jahr die Dividende erhöhen und hat eine Mieteinnahmen-Abdeckung von 90% gehabt. Dies unterstreicht die Qualität der Mieter und die Stabilität des Unternehmens nur weiter.

Sicherlich wird NNN einer der REITs sein, die sich Kurstechnisch am ehesten wieder erholen werden. Die Zahlen aus dem ersten Bild sprechen da für sich. Über einen langfristigen Anlagezeitraum konnte NNN den breiten Markt (S&P 500) deutlich outperformen.

Nun was spricht neben diesen Tatsache noch für NNN? Schauen wir uns ein paar Kennzahlen an.

Die Payout-Ratio bezogen auf den AFFO liegt bei 82%, was ein guter Wert für einen Reit ist. Die Dividende ist damit auf jeden Fall gedeckelt. Außerdem hat NNN ein Kredit-Rating von BBB+, das entspricht einer Bankrott-Wahrscheinlichkeit auf 30 Jahre von 5%. Moodys, S&P und Fitch stufen NNN als „Investment-Grad Rated“ ein.

Das Dividendenwachstum liegt bei 3,90% in den letzten 5 Jahren. Dies gepaart mit einer aktuellen Rendite von 5,29%, bringt bei einer jetzigen Investition ca. 25%+ an Kapitalrückzahlungen durch Dividenden in den nächsten 5 Jahren.

Aktuell liegt National Retail Properties mit $39,35 immer noch ca. 30% unterhalb des 52-Wochen-Hochs von $55,97. Die durchschnittliche Rendite auf 4 Jahre bezogen liegt bei 4,68%, was einer Fair Value von ca. $44,5 entsprechen würde.

Auch unter Berücksichtigung des Price / AFFO auf 5 Jahre landet man bei $47. Ich halte das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt also für ca. 10% unterbewertet und unter Einbezug der wesentlichen Kennzahlen für eine gute Kaufgelegenheit. Sprich die Fair Value liegt je nach EUR / DOLLAR Kurs bei 36,5€.


Kaufübersicht

Sparpläne

Sparplan Ausführung Dezember 2020 | vermoegendezeiten.de

Die Käufe in diesem Monat bringen mir eine jährliche extra Dividende von 15,88€.

Für British American Tobacco wird im Januar vorerst die letztmalige Sparplan Ausführung von 100€ stattfinden. Das Unternehmen hat dann die aktuelle Zielgröße erreicht. Das heißt ab Februar werde ich hier ein bzw. zwei andere Unternehmen a 50€ im Monat besparen.

Der Sparplan für Cisco Systems läuft noch bis März, da dann ebenfalls die Zielgröße erreicht wird.

Einzelunternehmen

Direktkauf NNN Dezember 2020 | vermoegendezeiten.de

Durch die einmalige Investition generiere ich 20,64€ im Jahr extra an Dividenden. Tatsächlich hat die Position auch vorerst ihre Zielgröße erreicht.

Anmerkung: Wenn du mehr zu meiner Gewichtung und Verteilung der einzelnen Unternehmen im Depot erfahren möchtest, schau dir doch gerne meinen Artikel Dividenden-Depot Management Teil 1 an.


Dividendeneinnahmen im Dezember 2020

UnternehmenSymbolEinnahmen
Armour ResidentialARR1,06€
Gladstone CapitalGLAD0,8€
Gladstone CommericalGOOD1,2€
EnbridgeENB9,7€
HoneywellHON1,3€
Johnson & JohnsonJNJ5,5€
Archer-Daniels-MidlandADM2,51€
ETF Asia / PacificEXXW7,27€
Pembina PipelinesPBA4,85€
Realty IncomeO2,45€
3MMMM7,23€
Main Street CapitalMAIN3,15€
Stag IndustrialSTAG0,99€
Prudential FinancialPRU12,93€
Gilead ScienceGILD
BroadcomAVGO2,54€
63,48€
Dividendeneinnahmen Dezember 2020 | vermoegendezeiten.de

Da Gilead erst am 31. ihr Geld auszahlen, ist dieser Wert noch nicht berücksichtigt. Es würden also noch knappe 3€ dazu kommen.

Im Vergleich zum September konnte ich meine Einnahmen bei diesen Quartalszahlern von 39,85€ auf über 60€ deutlich steigern.


Ziele

  • Dividendeneinnahmen 1.200€

In meiner Depotvorstellung hatte ich mir ein Ziel von 750€ an Einnahmen (vor Steuern) für dieses Jahr gesetzt. Dieser Wert wurde im August erreicht und sogar deutlich übertroffen. Das neue Ziel für 2021 liegt bei 1.200€.

Die aktuellen Zahlen zum Depot sehen wie folgt aus:

Dividenden Total brutto1078,07€
Dividenden Total netto915,51€
Rendite brutto5,65%
Rendite netto4,72%
Dividendenwachstum5,39%
Yield on Cost6,08%
aktuelle Depot-Zahlen Dezember 2020 | vermoegendezeiten.de

Das soll es zu meinem Depot im Dezember gewesen sein. Wie sieht es bei euch aus? Wenn ihr Fragen, Anregungen oder Gedanken dazu habt, schreibt doch einen Kommentar.


Haftungsausschluss:

Die Beiträge auf dieser Seite stellen weder eine Aufforderung zum Kauf, noch zum Verkauf von Wertpapieren dar. Bei den veröffentlichten Texten handelt es sich lediglich um Informationen und die Meinung des Autors. Jeder ist für sein Geld selbst verantwortlich.

Werbe-Hinweise:

In meinen Texten wirst du vermutlich über farblich, markierte Worte stolpern. Hierbei handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Das heißt bei einem Kauf über diese Links, erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für dich entstehen dabei keinerlei zusätzliche Kosten oder Nachteile. Es ist so als wenn du die Seite direkt besuchen würdest. Allerdings kannst du durch die Benutzung des Links passiv meine Arbeit unterstützen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.